Überspringen zu Hauptinhalt
Bernhard Knuth, Bürgermeister von Beelitz und Geschäftsführer der Landesgartenschau 2022, Joelina Jakobs, Beelitzer Spargelkönigin 2022, und Ernst-August Winkelmann, Inhaber des Spargel- und Erlebnishofes Klaistow
Bernhard Knuth, Bürgermeister von Beelitz und Geschäftsführer der Landesgartenschau 2022, Joelina Jakobs, Beelitzer Spargelkönigin 2022, und Ernst-August Winkelmann, Inhaber des Spargel- und Erlebnishofes Klaistow

Gartenschau und Spargelgenuss

Die diesjährige Medienexkursion in die Region Beelitz am 5. Mai 2022  hatte für die Journalisten gleich zwei sehr attraktive Themen auf dem Programm. Zunächst die am 14. April eröffnete Landesgartenschau in Beelitz, die mit ihrem Motto „Gartenfest für alle Sinne“ bereits hohe Erwartungen weckte. Und außerdem der Besuch des in der Nähe liegenden Spargel- und Erlebnishofes Klaistow, der sich seit seiner Gründung im Jahr 1990 durch die Ehepaare Buschmann und Winkelmann zu einer der imponierenden Erfolgsgeschichten im Land Brandenburg entwickelt hat. Bei diesen beiden hochkarätigen Themen ist es nicht überraschend, dass der Einladung des TourismusDialog.Berlin, der Veranstalter Ewald König und Gerhard Kirsch insgesamt 72 Journalistenkollegen folgten.

Bereits bei der gut einstündigen Fahrt mit Flixbus vom Alexanderplatz Berlin in die Region Beelitz erhielten die Teilnehmer der Exkursion interessante und kompetente Hintergrundinformationen: zum Unternehmen FlixMobility. Wer wusste schon, dass Flixbus seit der Freigabe von Fernbuslinien, die durch Bundestag und Bundesrat erst vor zehn Jahren erfolgte, recht erfolgreich hier in Deutschland agiert, für sich massiv als ein sehr umweltfreundliches Unternehmen wirbt und mittlerweile weltweit in 40 Ländern unterwegs ist. Für diese Hintergrundinformationen sorgte im Bus Lew Becker aus dem Bereich Public Affairs von Flixbus.

Auf der Landesgartenschau (LAGA) wurden die Teilnehmer der Exkursion von Bernhard Knuth, dem Bürgermeister der Stadt Beelitz und Geschäftsführer der LAGA, und Marina Ringel, ebenfalls Geschäftsführerin der LAGA, herzlich begrüßt. Bei einem knapp einstündigen Rundgang wird der Besucher von einem Blütenmeer begleitet. Auf den Flächen des 15 Hektar großen Geländes sind insgesamt 1,5 Millionen Blumenzwiebeln gepflanzt und sorgen mit mehr als 57.000 Stauden für ein farbenfrohes Bild. Bis Oktober sollen die Blumen auf 3.500 Quadratmetern Wechselflorfläche zwei Mal erneuert werden. Zu den besonderen Höhepunkten der Ausstellung zählt Bürgermeister Knuth, dass erstmals bei einer LAGA die Blumenhallenschau in einer geweihten Kirche stattfinden und der Kirchengemeinde ein Andachts-Pavillon auf dem Gartengelände zur Verfügung steht, in dem auch Gottesdienste abgehalten werden. Bisher einzigartig ist auch die Regelung, dass Kinder bis zum vollendeten 15. Lebensjahr kostenlosen Eintritt haben, womit die Stadt Beelitz, so ihr Bürgermeister, dem Titel als familienfreundliche Stadt einmal mehr gerecht wird. Schließlich gibt es auf dem neu geschaffenen Festspielareal große Konzerte und andere Kulturveranstaltungen. Nur einen Monat nach der Eröffnung erwartet man bereits den einhunderttausendsten Besucher, und bis zum Ende der Gartenschau am 31. Oktober sollen es 450.000 werden. Danach, so sagt Bürgermeister Knuth, wird das Gelände ein öffentlicher, kostenlos nutzbarer Freizeit- und Kulturpark für die Bürger und Touristen sein.

Auch die zweite Station der Medienexkursion ist kaum weniger imposant, der Besuch des Spargel- und Erlebnishofes Klaistow. Die Bezeichnung Erlebnishof verspricht nicht zu viel. Denn aus einem ursprünglich kleinen Spargelhof hat sich in neuen Dimensionen ein Landerlebnis entwickelt. Derzeit werden auf 800 Hektar Beelitzer Spargel angebaut. Und nach dem Motto „Gläserne Landwirtschaft“ kann der Besucher sehen, wie der Spargel vom Feld auf den Teller gelangt.  Natürlich gibt es das königliche Gemüse auch zu kaufen. Ein weiteres Standbein ist mittlerweile der Anbau von Kulturheidelbeeren auf 200 Hektar, davon stehen zehn Hektar zum Selbstpflücken zur Verfügung. Hinzu kommt konventionelle Landwirtschaft mit Getreide und Mais, Mutter- und Milchkühen und Bioenergie-Gewinnung. Weitere Anziehungspunkte für Groß und Klein sind Streicheltiere, ein großer Spielplatz, ein Kletterwald, ein Naturwildgehege, eine Kürbisausstellung und die großen gut bestückten Hofläden mit Marmeladen-Kochstudio und einer Hofbäckerei. Das Hof-Restaurant hat 400 Innen- und 200 Außenplätze. Zu den Neuheiten in Klaistow zählt seit Ende April dieses Jahres eine eigene Fleischerei mit der Spezialität Spargel-Bratwurst. Da ist es wenig überraschend zu erfahren, dass jährlich mehr als eine halbe Million Besucher, vor allem Familien, hierher einen Ausflug unternehmen.

Schließlich wurde der TourismusDialog noch seinem Namen gerecht und veranstaltete mit der Moderation von Dr. Stefan Elfenbein, Vorsitzender der Jury „Berliner Meisterköche“, eine muntere kompetente Gesprächsrunde. Ernst-August Winkelmann,  Inhaber des Spargel- und Erlebnishofes Klaistow, Joelina Jakobs, Beelitzer Spargelkönigin 2022, Bernhard Knuth, Bürgermeister von Beelitz, und der Restaurantleiter Timm Kleist stellten sich den Fragen der Journalisten rund um das Thema „Zukunftsregion Beelitz“. Nach Tradition des Hofes endete die Medienexkursion genussvoll mit einem Spargel-Essen.

Dr. Ronald Keusch

An den Anfang scrollen